Ein Achtel Lorbeerblatt stellt zu Ostern seine Jukebox (Teil 2) vor. Gespannt auf neue deutschsprachige Folklieder sitze ich an Karfreitag vor der Stereoanlage und höre zu.

  1. Dave de Bourg – Bitterfeld
    Musikalisch gut, ein schlichter Gesang und bodenständiger zweideutiger Text mit heimatlichen Städtenamen
  2. Felix Leopold – Wie konnt ich leben ohne Meer
    Erinnert mich spontan an Angelo Branduardi
  3. Matthias Reuter – Ein Feind, der zu mir passt
    Eher sehr flaches “Sportfreunde Stiller” Niveau, mit einer Komik von Joint Venture
  4. Hiss – Twisten in der Taiga
    Ska-Sound mit whiskeyhalter Kehlstimme
  5. Annett Louisan – Stars
    Gewohnt kuschelfreudiges Stimmchen mit Lyrik aus Gedankenspielen
  6. Belle And Sebastian – We Rule The School
    Bunte, freudig melankolische Melodie mit wehmütiger Stimmlage
  7. Valerie’s Garten – Erdbeern zum Kaffee
    Überschwänglicher Swing-Sound, der an die üppig bunte Spielzeugabteilung eines großen Kaufhauses erinnert
  8. Reinhard Mey – Die Homestory
    An Country angelehnter Sound eines alt bekannten Freundes mit froh beschwinglichen Alltagsgeschichten
  9. Frank Viehweg – Unter deinem Schirm
    Spannend kraftvoller Rhythmus partiell eingesetzt, ein Stück mit Abendliedatmosphäre
  10. Jürgen Schwab – 1000 Kilometer
    Musik im Fluss, die Mut macht, schwer scheint und trotzdem Kraft gibt
  11. Tempi passati – Politker Polka
    Nochmal Ska/Polka, mit wildem Circustreiben und einem Hauch Coppelius, textlich sehr gerissen
  12. Holger Saarmann – Briefballade
    Hört sich an wie ein geschriebener Brief, einkuvertiert und zum Versenden bereit
  13. Georg Danzer – Känguru
    In Indien verschwindien… großartige Ode an das Känguru
  14. Klaus Hoffmann – Hejaho
    Beruhigender Sound aus der Schlagerwelt, erinnert ein wenig an den Albatross von Karat
  15. Lukas Meister – Das Leben, das
    Klarer Fragen und Ansagen eines kritischen Sängers
  16. Kugler & Waloschik – Leistung lohnt sich wieder
    Von alten Zeiten erzählt lernen wir für jetzt
  17. Dominik Plangger – Es ist an der Zeit
    Mit großer Ähnlichkeit zu Reinhard Mey, kraftvoller Ausdruck

Herzlichen Dank an das Liedermacher-, Chanson- und Kleinkunstmagazin “Ein Achtel Lorbeerblatt“!

Mein Lieblingslied ist Jürgen Schwab – 1000 Kilometer.

Was ist Dein Lieblingslied?

Was denkst Du?

2 Antworten zu “Osterjukebox von “Ein Achtel Lorbeerblatt””

  1. Guten Tag!

    Ich habe die ehrenvolle Aufgabe, Ihnen mitzuteilen… dass Sie GEWONNEN haben. Bei der Osterjukebox-Teilungsaktion vom Ein Achtel Lorbeerblatt. Dies CD-Paket, Sie erinnern sich??
    Jetzt bräuchten wir nur noch die genaue postalische Anschrift, um es schnellstmöglich zusenden zu können! Bitte am besten per Facebook-PN ans EAL.

    Danke.
    Herzliche Grüße
    Silke/EAL

Wie ist Deine Meinung?