O Come, O Come Emmanuel ist der englische Titel für das Adventlied “Veni, Veni, Emmanuel” auf latein. Auf Deutsch lautet der Titel “O Komm, O komm, Immanuel”. Der älteste Beleg ist eine Auflage des Gesangbuchs Psalteriolum Cantionum Catholicarum von Johannes Heringsdorf, das im Jahre 1710 in Köln herauskam.

Für die German Smallpipe, für die mittelalterliche Wee-Pipe und für den Marktsack hat World of Folk Noten für das Weihnachtslied “O Come, O Come Emmanuel” niedergeschrieben. Dieses Stück eignet sich auch für Hümmelchen und Dudelsäcke in A.

Anhören und Mitspielen

Drücke auf den Abspielen-Knopf. Während dem Abspielen kannst Du auf einen Takt klicken oder an der Zeitleiste schieben, um in der Melodie zu springen.

Als PDF ansehen, speichern oder ausdrucken

Warum ein Piano als Instrument? Derzeit unterscheidet sich leider die Tonhöhe vom elektronischen Dudelsack (MIDI) von der German Smallpipe bzw. Wee-Pipe. Damit Du mitspielen kannst, werden die Noten von einem Klavier wiedergegeben.

Und was bedeuten die kleinen Noten? Das sind sogenannte “Gace notes” oder Verzierungsnoten, die einerseits beim Dudelsack gleiche Töne voneinander trennen und außerdem Takte betonen oder die Melodie verzieren können.

Auf dem Chanter der German Smallpipe hört sich das so an:

Weihnachtslied als Dudelsack-Video

Mitmachen

Dieses Weihnachtslied auf dem Dudelsack hat Dir gefallen? Sende uns Deinen Erfahrung, Deine Tonaufnahme oder Dein Video an mail@world-of-folk.com. Wir freuen uns darauf!

Was denkst Du?

Wie ist Deine Meinung?

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.