Grundkurs Obertonsingen lernen [Teil 2/2] – Sonntag, 2. Oktober 2016

77,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
zzgl. Versand

Fortsetzung aus dem ersten Kurs: Nimm den Klang unter der Lupe – Entdecke in unserem Workshop die Möglichkeiten westlichen Obertongesangs.


Nicht vorrätig

Beschreibung

Jeder Klang, jeder Ton den wir hören, ist eine Mixtur sich überlagernder Einzelschwingungen. Den Grad ihrer Ordnung empfinden wir als mehr geräuschhafte oder musikalische Qualität. Diese als Obertöne bezeichneten Schwingungen charakterisieren auch die Eigenheiten der menschlichen Stimme. Sprache ist so gesehen eine Folge von Akkorden und Geräuschen.

Wie Licht in einem Prisma läßt sich Klang in einzelnen Komponenten erleben. Beim Obertonsingen werden die Vorgänge des Sprechens stark verlangsamt. Einzelne Vokale erscheinen wie unter einem Mikroskop und gewähren uns so nicht nur die Möglichkeit, ihr Spektrum wahrzunehmen. Mit ein wenig Übung entstehen gleichzeitig zwei oder mehrere deutlich unterscheidbare Töne, die sich unabhängig voneinander bewegen lassen.

Westlicher Obertongesang basiert auf der normalen Gesangsstimme. Im Gegensatz zu fernöstlichem Kehlgesang erlernt sich diese Technik  leicht und ohne das Risiko physischer Belastung.

Der Kurs richtet sich nicht nur an musikalisch Interessierte. Jeder, der beruflich auf häufiges Sprechen angewiesen ist, erwirbt hier eine effektive und spielerische Methode, Kraft und Klang seiner Stimme zu trainieren. Dabei entdeckt sich fast beiläufig eine besondere Art des Hörens. Grundlagen wie richtiges Atmen, physiologische Aspekte der Stimme, Körperhaltung und geführte Konzentration werden behandelt. Hauptziel des Kurses ist die Vermittlung eines intuitiven Zugangs mit der Möglichkeit, auch ohne Anleitung weiter zu üben.

Der Grundkurs

Der Workshop ist als Grundkurs für Teilnehmer ohne oder mit wenig Vorkenntnissen ausgelegt.

Der Kurs dauert 5 Stunden lang und beinhaltet zwei Pausen. Wir werden uns inhaltlich mit folgenden Themen auseinander setzen:

Warm-up

  • Warm-up
  • Wiederholung
  • Ausblick

Tonfolgen

  • gezieltes Singen
  • Halten einzelner Obertöne
  • einfache Tonfolgen

Grundtöne

  • Singen einfacher Obertonfolgen
  • Singen auf verschiedenen Grundtönen

Gestaltung

  • verschiedene, unabhängige Bewegungsrichtungen zwischen Grund- und Obertönen
  • Gestaltung und Ausdruck

Polyphonie

  • polyphones Obertonsingen
  • Umsetzung europäischer Melodik mit den Möglichkeiten (und Limits) des Obertonsingens

Unser Dozent: Jan Heinke

Jan Heinke baut Klangskulpturen und Musikinstrumente aus Stahl, gründete das Stahlquartett, studierte Saxophon, untersucht seit über 25 Jahren die musikalischen Möglichkeiten der menschlichen Stimme, vor allem des westlichen Obertongesangs und erfreut sich einer Sammlung verschiedenster Blasinstrumente aus aller Welt.

Meist reist Heinke mit einem von ihm selbst entwickelten, Stahlcello genannten Streichinstrument. Er arbeitet europaweit für Projekte mit Jazz, klassischer, Welt-, alter, zeitgenössischer, elektronischer Musik in Produktionen für Konzert, Theater, Tanz, Oper, Ambient, Zirkus, Film, Funk und Festivals, oft zusammen mit Chören, Bands, Orgeln, Bahnhöfen, Streichquartett, Stadtklängen, Computern, Schrottplätzen, Vögeln, Turbinen, Orchestern, Ozeandampfern, Musikmaschinen …

Vokale Geräuschimitation, Klänge in Zeitlupe und der Gesang der Vögel sind Heinkes Ausgangspunkt für die beharrliche Suche nach weißen Flecken im Atlas der Musik.

Echt hilfreich: das Lehrbuch

Für unser Einsteiger-Seminar für Freunde des Obertonsingens benötigst Du nur Deine eigene Stimme – und das Lehrbuch. Es hilft Dir vor allem, die erlernten Kenntnisse und Erfahrungen aus dem Seminar zuhause zu vertiefen. Während dem Kurs kann es Querverweise zum Buch geben, damit Du die Themen im Buch später besser wiederfindest. Bestelle das Lehrbuch mit CD: “Oberton Singen” von Wolfgang Saus bei uns im Shop oder vor Ort beim Kurs.

Deine Vorkenntnisse

Du brauchst für unseren Obertongesangs-Workshop das Vorwissen aus dem Grundkurs Obertonsingen – Teil 1oder vergleichbare Kenntnisse. Wir setzen mit Grundlagen fort, die einander aufbauen.

Datum & Veranstaltungsort

Wir beginnen am Sonntag, dem 2. Oktober um 10:00 Uhr und beenden den Workshop gegen 16:30 Uhr. Der Kurs dauert sechseinhalb Stunden und beinhaltet ausreichend Pausezeiten.

Dieser Workshop, um Oberton singen zu lernen findet statt in der

  • Bessunger Knabenschule,
    Ludwigshöhstraße 42,
    64285 Darmstadt.

Auf dem Gelände sind Parkplätze vorhanden.

Die Verpflegung

Zur großen Mittagspause besuchen wir gemeinschaftlich ein Lokal vor Ort, bei dem wir für uns einen Tisch reservieren. Wir achten bei der Auswahl des Restaurants, dass auch vegetarische Gerichte möglich sind.

Noch Fragen?

Hast Du noch Fragen zu dieser Obertongesangs-Schulung oder brauchst Hilfe bei der Kurswahl? Ruf gerne an oder schreibe uns eine E-Mail, unser Kontaktdaten findest unten auf dieser Webseite.

Zusatzinformation

Termin Sonntag, 2. Oktober 2016, 10 – 16:30 Uhr
Dozent Jan Heinke
Veranstaltungsort Bessunger Knabenschule, Ludwigshöhstraße 42, 64285 Darmstadt
Dauer ca. 5 Stunden, dazu Pausen
verfügbare Plätze 10 – 15
benötigte Vorkenntnisse Kenntnisse vom Obertongesangs-Einsteigerkurs Teil 1 oder vergleichbar erforderlich
Instrumente/Equipment keine Materialien benötigt, Obertonlehrbuch hilfreich
Verpflegung Wir besuchen den Mittagstisch eines lokalen Restaurants.

Einen Kurs buchen

Auswählen

Wähle den gewünschten Kurs aus. Achte dabei auf den passenden Termin und den Veranstaltungsort. Lege Deine Auswahl “in den Warenkorb”.

Buchen

Ganz oben rechts auf unserer Website findest Du den gewählten Workshop in “Mein Warenkorb” wieder. Um die Bestellung abzuschließen, wähle dort “Zur Kasse gehen” und folge den Hinweisen.

Teilnehmen

Nach Abschluss der Bestellung hast Du Dein Seminar bei uns gebucht. Rechtzeitig vor beginn melden wir uns bei Dir mit den Details wie Anfahrt oder Besonderheiten.

Wichtig: Beachte bitte die Buchungshinweise.

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Grundkurs Obertonsingen lernen [Teil 2/2] – Sonntag, 2. Oktober 2016“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.