Posted on Schreib einen Kommentar

Musica Vulgaris – Ganz was es vermuten lässt?

Heute erreichte mich „Maxima Preconia“, ein Album der mittelalterlichen Combo „Musica Vulgaris“. Doch was steckt schon hinter solch leicht provokantem Bandnamen? Ich habe mir die Platte angehört und war überrascht.

Posted on 3 Kommentare

Ein unglaublicher Fundus an Tanzmusik – Teil II

Wie versprochen, könnt Ihr ab heute hier den zweiten Teil des Interviews mit Jutta Weber-Kran lesen, die die Internetseite Folkloretanznoten.de mit viel Liebe, Zeitaufwand und Engagement betreut. Habt viel Spaß dabei!

Posted on 2 Kommentare

Ein unglaublicher Fundus an Tanzmusik – Teil I

Im Januar 2016 wurde die Internetseite Folkloretanznoten.de optisch neu gestaltet. Seit über 15 Jahren besteht diese Notensammlung im Netz mit heute mehr als 2.500 Tanzstücken aus dem Balkan, Europa und weiteren Teilen der Welt. Wir sprachen mit Jutta Weber-Karn, die folkloretanznoten.de inzwischen federführend betreut.

Posted on Schreib einen Kommentar

Zeitreise mit Dudelsack und Saxophon

[english version below] Ob so ein Elch ruft? „Wör“ sind aus Belgien. Fünf junge Musiker mit Witz und Charme bringen ihr erstes Album „Back to the 1780’s“ heraus. Schauen wir uns für diese Zeit die literarischen Epochen an, so begegnen uns hier Aufklärung, Empfindsamkeit und Sturm und Drang – durchaus Schlagwörter, mit dem sich das Album […]

Posted on 4 Kommentare

Dudelsack ausprobieren im Hunsrück – Der Morbacher Herbst im September

[english version below] „I’ve seen them coming in over mountain and glen Both rosy faced lasses and strapping young men With a joy in their hearts and unburdened of care They’ll be meeting old friends at Copshawholme Fair“ Capshawholme Fair, trad. England

Posted on Schreib einen Kommentar

9. Interkeltisches Folkfestival, 23. – 26.07.2015 in Hofheim a. Ts.

Das 9. Interkeltische Folkfestival rückt mit großen Schritten näher: Vom 23. – 26. Juli findet es in Hofheim a. Ts. statt. Das Programm finden Sie auf unserer Webseite www.interkeltisches-folkfestival.de mittlerweile auch als PDF-Download.