Sackpfeifertage Februar 2023: Jetzt anmelden!

Sackpfeifertage Comburg Dudelsack

Erlebt ein Wochenende voller Klänge und Melodien bei den Sackpfeifertagen auf der Comburg im schönen Schwäbisch Hall vom 17. bis 20. Februar 2023. Sichert euch noch die letzten freien Plätze und entdeckt das vielfältige Kursprogramm auf sackpfeifertage.de.

Das sind die Kurse in diesem Jahr:

Hümmelchen und Dudey – Spielkurs für Anfängerinnen und Anfänger

Dozentin: Sandra Distler

In diesem Kurs lernen Anfängerinnen und Anfänger die wichtigsten Grundfertigkeiten des Dudelsackspiels, wie Spielhaltung, Atem- und Blastechnik, Griffweise und Tonleitern. Außerdem werden grundlegende Techniken zum Trennen gleicher Töne geübt und einfache Melodien erlernt. Kurse für Hümmelchen sind bereits seit Jahren ein fester Bestandteil der Sackpfeifertage. Der Kurs richtet sich an alle, die gerne Hümmelchen spielen und ist für alle geeignet, die ein eigenes Instrument in C/F-Stimmung mit barocker Griffweise besitzen oder Leihinstrumente benutzen möchten. Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Hümmelchen Spielkurs für Fortgeschrittene

Dozentin: Heide Rieth

Dieser Kurs richtet sich an fortgeschrittene Hümmelchen-Spielerinnen und -Spieler, die ihre Fähigkeiten vertiefen und ihr Repertoire erweitern möchten. Im Kurs werden gezielte Übungen zu Fingerbeweglichkeit, Griffverbindungen und Bordun-Stimmung gemacht, um das eigene Spiel zu verbessern. Außerdem wird das Thema des kleinen Tonumfangs und der begrenzten Tonarten beim Hümmelchenspiel behandelt, um das Repertoire und die rhythmische Spielfähigkeit zu stärken. Die Teilnehmer sollten ihre eigenen, gut gestimmten Instrumente mitbringen.

Gaita Gallega Spielkurs für Fortgeschrittene

Dozent: Torsten Löw

In diesem Kurs geht es um das Zusammenspiel in der Gruppe, wobei der Schwerpunkt auf Rhythmus, dem Hören auf die Mitspieler und dem mehrstimmigen Spiel liegt. Das Repertoire besteht aus traditionellen galizischen Stücken und Dudelsackmusik aus aller Welt. Voraussetzung für den Kurs ist eine spielbare und gut intonierte Gaita Gallega in C, Notenkenntnisse sind nicht erforderlich.

Mittelalter-Ensemble: Lieder, Tänze und Motetten

Dozentin: Lucia Mense

In diesem Kurs lernen die Teilnehmenden den „Modus“ – die Art und Weise, wie Töne verwendet werden -, die typischen Melodiefiguren und Rhythmen kennen, Tänze und Instrumentalstücke im Stil der „Estampies Royales“ zu spielen und zu improvisieren. Geeignete Instrumente sind Harfe, Laute, Fidel, Blockflöte, Traversflöte, Portativ, Hümmelchen, Gemshorn, Drehleier und jede Art von Perkussion. Lucia Mense, Flötistin des Ensembles Ars Choralis Coeln und Gründerin des Ensembles Beltatz, unterrichtet seit vielen Jahren an der Musikschule der Stadt Köln.

Ensemblekurs – Jam Session der Alten Musik

Dozenz: Ian Harrison

Dieser Kurs bietet die Möglichkeit, ein Wochenende lang gemeinsam Stücke der „Alten Musik“ zu spielen. Themen sind u.a. Auswendigspiel, Improvisation und Spontaneität. Geeignet für Spieler:innen von Renaissance- oder Barockinstrumenten, aber auch von modernen Instrumenten. Stimmtonhöhe A=440 Hz. Der Kursleiter Ian Harrison ist ausgebildeter Sänger und Musiker mit Erfahrung in Alter Musik.

Das Bordunorchester

Dozentin: Daniela Heiderich

Dieser Kurs zeigt Möglichkeiten auf, französische Bordunmusik zu interpretieren und für das Ensemble zu arrangieren. Ziel ist es, die modalen Eigenschaften der Melodien hervorzuheben und die Fähigkeiten in Rhythmus, Groove und Phrasierung zu verbessern. Daniela Heiderich war bereits Dozentin bei den Dudelsacktagen 2020. Der Kurs ist geeignet für chromatische Melodie- und Akkordinstrumente wie Akkordeon und Gitarre, Melodieinstrumente wie Flöte, Klarinette und Geige sowie Rhythmusinstrumente. Voraussetzungen: gut gestimmtes Instrument, Fähigkeit, Melodien nach Gehör oder Noten zu lernen.

Canzoni d’amore – Liebeslieder der Renaissance

Dozentin: Jule Bauer

In diesem Kurs werden Liebeslieder der Renaissance aus verschiedenen Regionen Europas gesungen, darunter Madrigale, Villanellen, Chancons, Frottole, Canciones, Romanzen und Kanons. Der Schwerpunkt liegt auf Stimmbildung, Atemtechnik und Körperbewusstsein beim Singen. Vorkenntnisse im Singen und Notenlesen sind von Vorteil, aber nicht zwingend erforderlich. Eine Zusammenarbeit mit verschiedenen Instrumentalkursen ist vorgesehen. Jule Bauer, Dozentin bei den Sackpfeifertagen, wird wieder dabei sein und ihr Wissen und ihre Erfahrung auf diesem Gebiet weitergeben.

Der Verein Schwäbisch Haller Sackpfeifertage e.V.

Der Verein Schwäbisch Haller Sackpfeifertage e.V. bietet Kurse für Dudelsackspiel, traditionelle Musik und Tanz an. Ziel ist es, das aktive Musizieren zu fördern und Kenntnisse und Erfahrungen zu vermitteln. Der Verein richtet sich an Laien und Musiker und unterstützt junge Musiker finanziell. Der Verein wurde 2015 gegründet und zählt 10 Mitglieder.

Freut euch auf ein Wochenende voller Musik und Gemeinschaft.


Weitere Beiträge:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert