Liebe Freunde der Folkmusik, endlich ist es da! Mit seinem lange erwarteten Album “Come” beschreitet Tim Holehouse neue musikalische Wege. Genieße das einzigartige Alternative Country-Feeling, das der Ausnahmekünstler mit seinen klugen und eingängigen Texten garniert.

Die Wartezeit hat sich gelohnt!

Das lang ersehnte, bereits 2017 im Studio aufgenommene Album “Come” ist seit November 2019 auf dem Markt und wird Dir garantiert höchste Musikgenüsse bescheren. Das Meisterwerk besteht aus neun eingängigen Tracks, in denen sich Tim Holehouse unter anderem von seiner Höhenangst und prägenden Lebensveränderungen inspirieren lässt. So verarbeitet er im rockigen Track “(I’m Not) Icarus” seine Akrophobie und lässt Dich aber zwischen den Zeilen auch an seiner Dankbarkeit teilhaben, dass er seit über 13 Jahren erfolgreich als Musiker tätig sein darf. Das unter dem Label AAhhh!!! Real Records veröffentlichte Album “Come” wird Dich mit seiner abwechslungsreichen Tracklist verzaubern!

Tim Holehouse, der Bluesnomade

Der britische Singer/Songwriter ist nach über 10 Jahren aufregenden Tourlebens noch immer auf der Suche nach neuen musikalischen Abenteuern und beschreitet mit “Come” wieder neue Pfade. Tim Holehouse spielte bereits in fast ganz Europa und hat mit seiner Musik auch schon live die Herzen seiner Fans in Übersee erobert. Der vielseitige Musiker lässt sich von zahlreichen Musikstilen wie Punk, Blues, Jazz und Country inspirieren, was seinen unverwechselbaren und einzigartigen Sound auch ausmacht. “Come” bietet Dir wie jedes Tim Holehouse-Album einen sehr persönlichen und tiefsinnigen Einblick in neue Sichtweisen und Herzensthemen des Künstlers.

“Come” denkt Musik neu

Die ersten Demos zu “Come” entstanden, während der Singer/Songwriter seine beiden letzten Studioalben “Hail” und “Odd/Even” aufnahm. Er ließ sich lange Zeit, um das neue Album mit einer riesigen Portion Herz und Leidenschaft zu perfektionieren. Die Geduld hat sich ausgezahlt: “Come” bringt uns in ein Alternative Country-Feeling mit vertrauten Folk-Einflüssen, lässt sich aber sich nicht auf ein bestimmtes Genre festnageln. Bei genauem Hinhören bemerkt man Einflüsse von The National, Leonard Cohen, Bonnie Prince Billy, Smog und sogar Tony Bennett.

Time Holehouse’s authentischer Sound

Album "Come" von Tim Holehouse
Album “Come” von Tim Holehouse auf Amazon.de hören

“Come” entführt Dich in Tim Holehouses musikalische Welt und macht es Dir leicht, Deine Gedanken einfach schweifen zu lassen. Man hört seine Lebenserfahrung in jeder der von ihm selbst geschriebenen Liederzeilen und glaubt dem Künstler jedes gesungene Wort. Er möchte uns mit jedem Song sein Lebensmotto “Be excellent to each other” mitgeben und wieder in Erinnerung rufen, dass jeder Mensch auf einen gepflegten Umgang mit seinen Mitmenschen achten sollte. Folk.World’s Musikrezension kommt zum Schluss, dass Dich das musikalische Potpourri aus rockigen Klängen in Abwechslung mit nachdenklichen Tracks einfach nur träumen lassen wird.

Der kurze und prägnante Albumname “Come” wurde von Tim Holehouse gewählt, um seine Serie fortzusetzen, jeden seiner Longplayer mit einem anderen Buchstaben des Alphabets beginnen zu lassen. Viel wichtiger ist jedoch die Botschaft, dass – wie auf dem sechsten Track des Albums namens 24 Hours (Come) beschrieben – alle Menschen sich einfach einfühlsam verhalten und sprichwörtlich in das selbe Horn blasen sollten. Dies sagt auch die letzte Zeile “Come on, sing with me today” aus. In diesem Titel geht es auch um Tims erfolgreichen Rauch-Stopp, den er seit mehreren Monaten durchhält.

Am 25. März 2020 spielt der Ausnahmekünstler in Brixton und die Tage darauf folgen elf weitere Gigs in Großbritannien von York bis Birmingham, die jedes Mal ein wahrer Live-Genuss sind. Am 24. Juli 2020 verlässt Tim Holehouse seine heimischen Gefilde und spielt für Dich im Rahmen des Punk Rock Paradise-Festivals in Belgien. Folk.World kommt in dieser Musikrezension eindeutig zum Schluss, dass sich “Come” auf jeden Fall hören lässt und für Fans der gepflegten Folkmusik aufgrund der zahlreichen Genre-Mixes von “A” wie Alternative bis “P” wie Punk eine wahre Bereicherung ist.

Lies das vollständige Interview mit Tim über sein Album “Come”.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.