Vor 5 Jahren hat Andreas Hambsch sein Dudelsack-Lehrbuch für die schottische Great Highland Bagpipe herausgebracht. Seitdem hat das Lehrwerk viele Menschen begeistert, die begonnen haben das Dudelsack spielen zu lernen. Für Folk.World erzählt der Autor über sein Buch und den Erfolg.

Was hat Dich dazu bewogen das Lehrbuch zu schreiben?

Seit über 20 Jahre unterrichte ich schon den schottischen Dudelsack. Anfänglich benutzte ich Werke und Bücher, die es schon lange Zeit gibt und mit denen auch ich teilweise ausgebildet wurde.

Über die Jahre hatte ich exzellente Lehrer, die mir sehr viel beigebracht haben und jeder dieser Lehrer hatte unterschiedliche Methodiken zu unterrichten und Themen zu erklären.

In meinem Dudelsack-Lehrbuch habe ich letztendlich alle wichtigen Punkte zusammengefasst und einen Leitfaden entwickelt, wie ich meine Schüler mit all den gesammelten Informationen sehr gut unterrichten kann.

Was ist der Unterschied zu anderen Lehrbüchern?

Jedes Buch hat seinen eigenen Charakter und ist so aufgebaut, wie der Autor den besten Weg zum Dudelsack beschreibt. In meinem Buch komme ich recht schnell auf den Punkt und gebe dem Lernenden eine übersichtliche Anleitung, wie er am besten zum Ziel kommt.

Auch habe ich viele wichtige Übungen zwischen den Liedern eingebaut, um eine solide Grundlage zu schaffen. Diese Übungen sind auf den letzten Seiten zusammengefasst, um ein einfaches Üben zu ermöglichen.

Nun kommt der wichtigste Unterschied zu anderen Büchern: Parallel zum Lehrbuch kann man auch alle Übungen, Verzierungsnoten und Lieder auf den drei Lern-DVD Boxen anschauen und somit noch besser trainieren. Die Videos auf den DVDs sind sehr umfangreich und zeigen alle Sequenzen übersichtlich in verschiedenen Geschwindigkeiten.

Bald wird es auch eine sehr komplexe App „Bagpipe Tutorial App“ geben, auf der alle Übungen und Tunes zum Lehrbuch zu finden sind. Zusätzlich zu den über 250 Videos wird diese App ein hervorragendes Lernkartenspiel beinhalten. Über die Push-Benachrichtigungen der App wird es Gutscheine und interessante Informationen rund um das Dudelsackspielen geben.

Das alles wird mit meinem Dudelsack-Lehrbuch verknüpft sein und macht es somit in Kombination, zum weltweit umfangreichsten multimedialen Lernmaterial für die Griffweise und Fingertechnik des schottischen Dudelsacks.

Wie erfolgreich bist Du mit dem Lehrbuch?

Es macht mich sehr stolz, dass inzwischen die meisten Nachwuchsspieler, viele Lehrer, Bands und Schulen im deutschsprachigen Raum mit meinem Lehrbuch arbeiten. Die vielen positiven Rückmeldungen machen mich sehr glücklich und bestätigen meine Arbeit. Dafür bin ich sehr dankbar.

Wem empfiehlst Du das Buch, Andreas Hambsch?

Mein Buch empfehle ich Anfängern, um eine gute Grundausbildung zu genießen, sowie fortgeschrittenen Pipern, um ihre Fähigkeiten zu überarbeiten und an den Grundlagen zu arbeiten.

Wie bist Du Autor geworden?

Mit vielen Tassen Kaffee Nachts vor dem Computer und einem festen Willen, ein gescheites Lehrmaterial zu entwickeln.

Seit wann bist Du Lehrer?

Meine erste Schülerin war meine Schwester. Das war ca. 1995. Seit 2010 hauptberuflich.

Was war Dein tollstes Erlebnis, Andreas?

Es gibt unzählige tolle Erlebnisse. Jedes Mal, wenn ich mit meiner Musik die Herzen der Menschen berühren darf, wenn die Augen leuchten und die Tränen fließen und, wenn ein Schüler wieder eine neue Erkenntnis hinzugewonnen hat.

Was würdest Du nie wieder tun?

Daran zweifeln, ob dies der richtige Weg ist.

Andreas Hambsch, was würdest Du einem jungen Dudelsackinteressierten empfehlen?

Ich würde ihm empfehlen, sofort mit dem Lernen zu beginnen und fleißig jeden Tag zu Üben. Auch würde ich ihm sagen, dass trotz hervorragender Lehrmittel, der persönliche Unterricht sehr wichtig ist.

Weitere Infos auf der Website von Andreas Hambsch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.