Gibson Chanter Reed (Rohrblatt)

13,00 33,00 

Umsatzsteuerbefreit gemäß UStG §19
Kostenloser Versand
Lieferzeit: sofort lieferbar

Ersatz-Reed für die German Smallpipe, Gibson Chanters und viele Practice Chanters

Auswahl zurücksetzen

Beschreibung

Das Rohrblatt für die German Smallpipe, Gibson Chanters und viel andere Practice Chanters wird unbearbeitet geliefert. In der Regel sind Anpassungen am Rohrblatt (engl. Reed) nötig, sodass die Tonleiter erhalten bleibt. Der Einbau und die Anpassung des Reeds setzt Erfahrung voraus.

World of Folk Service
Keine Lust auf Selbermachen? Bringe uns Deine German Smallpipe vorbei und wir bauen das Rohrblatt in unserer Werkstatt für Dich ein. Bei Interesse schreib uns einfach an.

Was ist ein Reed?
„Reed“ ist ein englischer Begriff für Rohrblatt. Wie die Oboe oder das Fagott ist auch der Dudelsack ein Rohrblattinstrument, bei denen Rohrblätter das klangerzeugende Element sind. Oftmals sind in der Spielpfeife des Dudelsacks Doppelrohrblätter verbaut, während in den Bordunen von Sackpfeifen häufig Einfachrohrblätter zum Einsatz kommen. Die Reeds werden durch die aus dem Sack strömende Luft zum Schwingen gebracht. Der erzeugte Ton kann auf der Spielpfeife durch verdecken oder öffnen der Tonlöcher mit den Fingern moduliert und in Form von verschiedenen Noten zur Melodie geformt werden.

Rohrblätter für die Spielpfeife heißen im Englischen „chanter reed“, Rohrblätter für die Bordune der Sackpfeife heißen im englischen „drone reeds“. Hier und im Folgenden sei das Chanter Reed ausführlicher Beschrieben.

Traditionell ist das Chanter Reed als Doppelrohrblatt aus Cane (Arundo donax), also einem Schilfrohr hergestellt. Zwei Blätter liegen beim Doppelrohrblatt aufeinander, die nach vorne flacher werden. Beim auftreffen eines konstanten Luftstroms beginnen die Blätter zu schwingen und der erzeugte Ton entweicht weiter nach unten in die Spielfeife (engl. „pipe chanter“).

Nachfolgend bieten wir ein Doppelrohrblatt aus Kunstoff an. Plastik hat im Vergleich zu Naturmaterialien eine höhere Beständigkeit und ist unempfindlicher gegen Feuchtigkeit. Einmal feingestimmt sind in der Regel über Jahre keine Nachbesserungen des Chanter Reeds mehr nötig.

Was ist die Besonderheit am Gibson Reed?
Das Doppelrohrblatt des Herstellers Gibson ist ein lauteres Übungspfeifenrohrblatt, das in Gibson Practice Chantern und der German Smallpipe sehr gut funktioniert. Es funktioniert ebenso in einigen anderen Smallpipe Chantern.

Viele Leute schätzen das erweiterte Klangvolumen, erzeugt durch das Design des Rohrblatts. Extra breite Blätter sorgen für eine etwas flachere Tonhöhe und lassen auch einen höheren Luftdruck zu. Ein anderer Vorteil bei Gibson Reeds ist, dass die leicht geschmirgelt werden können um Stärke und Tonhöhe fein zu stimmen.

Hergestellt von Gibson Classical Bagpipes ist das Gibson Practice Chanter Reed, während es ideal auf Gibson Practice Chanter passt, ebenso ein exzellentes Rohrblatt für andere Hersteller. Die Blätter sind breit, erlauben dadurch mehr Luft und eliminieren dabei fast das Zugehen des Rohrblattes bei zu viel Druck. Die Bauweise erbringt einen lauten, vollen Ton.

Dieses Rohrblatt braucht ein bisschen mehr Luft als andere Chanter Reeds. Gut zum Wechsel zwischen großem Dudelsack und Practice Chanter geeignet, da es nicht so leicht überblasen werden kann. Das Gibson Reed mag keine Spielfeifen mit schmaler Rohrblattaufnahme.

Die breiten Blätter des Gibson Reeds nehmen mehr Luft auf, dies erhöht Lautstärke und bereichert Klangvolumen. Das Design ist ideal für die starken Bläser, die Probleme damit haben, dass das Practice Reeds bei Verzierungen “plötzlich aus” geht.

Das Gibson Practice Reed, bestens geeignet für Gibson Practice Chanter ist ebenso hervorragend für Practice Chanter anderer Hersteller geeignet. Die Blätter sind breit und erlauben mehr Luft und eliminieren hierdurch nahezu vollständig das “shutting off”-Phänomen. Das Design erzeugt einen lauten und vollen Ton.

Tipps
Der Gibson-Stil weicht von vielen anderen ab. Oft sind diejenigen, die sich an schwächere Rohrblätter für Übungspfeifen gewöhnt haben, überrascht welchen starken Spieldruck die Gibson-Reeds benötigen. Das unerwünschte Geräusch einer Ganz oder Ente wird meistens erzeugt, wenn der Ton nicht richtig gespielt wird, z. B. wenn man zu schwach anbläst. Man berücksichtigen, das Gibson Rohrblätter angepasst werden können durch korrektes Schleifen oder Kürzen um Tonhöhe und Stärke des Reeds zu verändern. Solch ein Vorhaben sollte ausschließlich unternommen werden, wenn man sich vollständig darüber klar ist, was man tut. Einige sagen, dass das Gibson Reed der neue Standard ist. Die Kraft, die Vibrationen und die Anspruchempfindlichkeit sind beispiellos. Zusammen mit einem guten Practice Chanter wirst Du eine Tonqualität erhalten, die Du in Übungspfeifen nicht für möglich gehalten hättest.

Einige sagen, das Gibson Reed sei das beste auf dem Markt. Die Gibson Rohrblätter funktionieren am besten in Gibson Chanters, in der Spielfpeife der German Smallpipe und sehr gut in anderen Pfeifen, die eine große Luftkammer haben.

Wenn Du einen Gibson Chanter nutzt, nutze ein Gibson Reed dazu. Manche haben ein Reed eines anderen namhaften Herstellers ausprobiert, nur um den Vergleich zu haben, und es hörte sich schrill und dünn an, wogegen ein Gibson Reed reich und voll ertönt.

Sollte das Reed zu stark sein, habe den Mut das Reed zu schleifen. Nach korrekter Anpassung wirst Du kein anderes Rohrblatt mehr haben wollen. Das Gibson ist ein beständiges und zuverlässiges Reed. Der Sound ist über die ganze Tonleiter hin fantastisch und das Üben ist damit ein echtes Vergnügen. Es ist mehr als nur ein Practice Chanter Reed. Es macht Musik!

Viele haben das Gibson Practice Chanter Reed schon seit über 10 Jahren in Gebrauch. Wenn Du das Rohrblatt sauber hältst und vorsichtig damit umgehst, dann hält es für viele Jahre.

Solltest Du bereits andere Doppelrohrblätter in Deinem Chanter spielen, wirst beim Ausbrobieren eines Gibson Reeds sagen: “Was ein Sound!“ Du wirst mehr als zufrieden sein mit Deinem Gibson Practice Chanter Reed. Denn der Sound ist großartig, unerschütterlich, stark und brilliant. Man braucht im Vergleich zu anderen Reeds zwar ein wenig mehr Anstrengung um dieses Rohrblatt zu spielen, aber es lohnt sich.

Manche sagen, es sei der beeindruckendste Sound, den er jemals bei einem Practice Chanter gehört habe. Der Ton des Gibson Doppelrohrblatts ist knackig und klar und alle Deine Noten werden lebendig. Ein Must-Have und ein wirklich gut verarbeitetes Reed.

Brilliant, starker Sound. Immer zuverlässig und manche sagen, das beste Rohrblatt auf dem Markt. Manche nutzen die Gibson Reeds in jedem seiner Chanter und sagen, es verbessere den Ton immer.

Manche Reeds anderer namhafter Hersteller haben die Tendenz zu quietschen und sich bei zu viel Druck zu verschließen. Das Gibson Reed löst beide dieser Probleme und ist nach vielen Jahren immer noch genau so stark.

Viele Bagpiper lieben dieses Reed, denn es ist wirklich einfach zu nutzen und es ist sehr langlebig und gut verarbeitet.

Sei Dir sicher morgens gut gefrühstückt zu haben weil Du kräftig pusten musst um das Reed zum Singen zu bringen. Aber wenn, dann singt es wunderschön!

Einige sagen, sie seien außerordentlich glücklich mit diesen Gibson Practice Chanter Reeds. Sie sagen, Ton und Bauweise seien jedem anderen Rohrblatt, das sie benutzt haben, überlegen.

Blätter selbst herstellen, weil der Fachhandel astronomische Preise verlangt? Das muss jetzt nicht mehr sein. Hier gibt’s ein fein verarbeitetes Doppelrohrblatt aus haltbarem Kunststoff, das auch noch einen guten Ton macht – und das alles zum überaus fairen Kurs.

Wie baue ich das Rohrblatt in den Dudelsack ein?
Das Reed sollte ungefähr 5 – 7mm im Chanter sitzen. Stecke es soweit hinein, dass die gelbe Wicklung gerade nicht mehr sichtbar ist. Dann blase es mit dem Mund an und teste die Oktave tiefes A – hohes A. Horche, ob die Oktave stimmt und korrigiere, falls erforderlich. Ziehe das Reed wieder ein wenig aus dem Chanter hervor – der Ton wird tiefer, und probiere erneut. Schiebe das Rohrblatt alternativ weiter in die Spielpfeife hinein – der Ton wird dadurch höher.

Die tiefen Töne werden dabei nur leicht oder gar nicht verändert.

Sie können also das High A relativ zum Low A stimmen, indem Sie das Reed weiter herausziehen oder tiefer hinein schieben. Sie werden bemerken, dass oft schon ein Verschieben um 1/10 Millimeter viel ausmacht. Seien Sie also vorsichtig und gehen Sie in kleinen Schritten vor.

Das ist schon das Wichtigste über das Stimmen eines Chanters.

Wenn die Oktav stimmt, testen Sie die Tonleiter. Mit Glück und bei einem guten Chanter stimmen alle Töne.

Wenn einer oder mehrere Töne zu hoch sind, dann kleben Sie am Besten den oberen Rand des entsprechenden Griffloches mit Tesafilm ab. Wie weit, müssen Sie ausprobieren.

Wenn einer oder mehrere dabei sind, die viel zu tief klingen, dann schieben Sie das Reed weiter in den Chanter hinein. Anschließend müssen Sie das hohe A vermutlich teilweise abkleben.

Testen Sie danach den Chanter im Bag gegen eine Tenordrone und wiederholen Sie das Stimmen solange, bis die Pipe stimmt, das heißt, bis alle Töne harmonisch mit der Drone zusammenklingen. Nichts ist schlimmer als eine verstimmte Pipe!

Kann ich das Doppenrohrblatt stimmen?
Dudelsäcke sind nicht standardisiert. Bei einem neuen Rohrblatt für die Spielpfeife der Sackpfeife kann die Stimmung des Rohrblatts in begrenztem Umfang korrigiert werden. Setzt Du ein neues Rohrblatt ein, muss es an die jeweilige Spielpfeife in Stimmung und Lautstärke angepasst werden.

Wir empfehlen die Anpassung des Reeds für die German Smallpipe von uns ausführen zu lassen.

Solltest Du die Anpassungen trotzdem selbst vornehmen, gehe so vor:

Nimm einen sehr dünnen Wickeldraht (max. 0,3 mm) und umwickle damit das Rohrblatt an der Stelle, wo die vorhandene Wicklung aufhört 3 mal. Verdrille die Enden 10 mal und ziehe den Draht dadurch fest. Lasse ungefähr 7mm stehen und knipse die Enden ab.

Setze das Reed bis zum Anschlag in den Chanter und spiele ein tiefes A. Prüfe mit dem Stimmgerät, ob der Ton stimmt.

Ist der Ton höher, ziehe das Reed aus dem Chanter weiter hervor. Ist der tiefer, sei Dir sicher, dass Du mit Deinem gewohnten Spieldruck spielst. Ist der Ton immer noch zu tief, schneide mit einem Dokumentenschneidgerät, einer Ambossschere, einer Rasierklinge oder notfalls mit einer guten Schere einen geraden Streifen von 0,5mm vom Rohrblatt ab.

Teste das tiefe A auf dem Chanter erneut. Wiederhole den Vorgang so oft, bis das tiefe A auf dem Stimmgerät richtig erscheint.

Das Reed wird durch das kürzen schwerer zu spielen sein. Nimm Schleifpapier mit 600er Körnung und lege es auf eine glatte Oberfläche mit der Körnung nach oben. Nimm das Rohrblatt zwischen Daumen und Mittelfinger, die Spitze nach vorne gerichtet und führe das Reed mit den Zeigefinger ca. im 35° Winkel ungefähr zehn mal sanft nach links und rechts streifend über das Sandpapier. Wiederhole den Vorgang in gleicher Anzahl mit der anderen Seite des Rohrblattes.

Teste das Rohrblatt im Chanter erneut. Das Reed ist jetzt leichter anzuspielen.

Beachte:
Beschneiden und schleifen des Rohrblattes braucht viel Erfahrung. Selbst erfahrene Instrumentenbauer produzieren beim Anpassen des Rohrblattes hin und wieder Ausschuss.

Prüfe Deinen Spieldruck, wenn Du den Spieldruck beim Stimmen und Anpassen nicht konstant hälst, variiert ständig das Ergebnis.

Lasse Dir Zeit beim Anpassen. Hektik und fehlende Konzentration verschlechtern das Ergebnis.

Schneide das Rohrblatt exakt im 90° Winkel in einer geraden Linie ab. Je ungenauer Du arbeitest, desto unvorhersehbarer ist das Ergebnis.

Schleife niemals zu viel oder zu feste. Einmal zu viel geschliffen ruiniert Dein Rohrblatt.

Schleife gleichmäßig und symmetrisch, sowie auf beiden Seiten des Rohrblattes gleich, ansonsten entstehen Störgeräusche wie Quietschen, Knatter, Rasseln etc.

Möchtest Du Dich im Anpassen von Rohrblättern selbst versuchen, bestelle zu Beginn am besten gleich mehrere Reeds. So kannst Du Dir misslungene Anpassungen erlauben.

Wenn Du sofort mit Deinem Reed loslegen möchtest und keine Anpassungen selbst vornehmen möchtest, empfehlen wir das Reed für die German Smallpipe von uns spielfertig anpassen zu lassen.

Was ist außerdem wissenswert?
Maße des Gibson Reeds

Höhe: ca. 6 cm
Breite: ca 13 mm
Durchmesser der Hülse ohne Wicklung: 4,8 mm
Durchmesser der Hülse mit Wicklung: ca. 7,5 mm
Länge der Hülse bis Beginn der Blätter: ca. 10 – 15 mm
Hersteller: Gibson Bagpipes, LLC (New Hampshire, USA) oder Gibson Bagpipes Inc (Ohio, USA)

Das Gibson Reed ist kompatibel zu diesen Practice Chantern:

Dunbar Poly Reg

Dunbar Poly Long

German Smallpipe

Gibson Poly Reg

Gibson Poly Long

Gibson Wood

Hardie Poly Long

McCallum Wood Reg

Naill Poly Long

Naill Wood Long

Walsh Poly Reg

Walsh Poly Long

Achtung: Nicht kompatibel mit

McCallum Poly/Wood Long (PC4, PC5, PC8, PC9, PC11)

Zu vielen weiteren Chantern kompatibel, doch bitte beachte: Die Gibson Reeds passen nicht in alle Sackpfeifen und Chanter der verschiedenen Hersteller. Berücksichtige bitte die Maße.

Kunststoff-Doppelrohrblatt für Practice Chanter und German Smallpipe, keine Feinstimmungsringe (Kunststoffringe) nötig.

Zusätzliche Information

Gewicht 0.005 g
Größe 6.4 × 1.3 × 1.3 cm
Packungseinheit

1 Stück, 2 Stück, 3 Stück

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Gibson Chanter Reed (Rohrblatt)“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.